Altersvorsorge für Angestellte: Das sind die Anlagemodelle für den Ruhestand

Altersvorsorge für Angestellte: Das sind die Anlagemodelle für den Ruhestand

Fürs Alter vorsorgen sollte jeden etwas angehen, ob nun selbstständig oder angestellt. Riester-Rente, Rürup-Rente, Lebensversicherung oder betriebliche Altersvorsorge. Das Angebot an zusätzlicher Altersvorsorge ist groß. Und schnell kann man als Nichtwissender den Überblick verlieren. In diesem Artikel beschäftigen wir uns mit der Altersvorsorge für Angestellte und zeigen zusätzlich verschiedene Berufsbranchen mit den besten Altersvorsorgemodellen auf.

Nur diejenigen, die wagen großartig zu scheitern, können Großartiges erreichen.

© Robert F. Kennedy

Das 3 Säulen Prinzip der Altersvorsorge

Rückblickend wurde das 3 Säulen Prinzip der Altersvorsorge erschaffen, da es immer weniger Beitragszahler für zu viele Rentner gibt und somit die Beitragszahler, die den Generationenvertrag noch einhalten, es nicht schaffen, unsere Rentner zu unterstützen.

Umgesteuert wurde auch vom Umlageverfahren zum Kapitaldeckungsverfahren. Die gesetzliche Rente dient nur noch der Grundversorgung und nicht so wie früher der Absicherung des Lebensstandards. Desto wichtiger ist es, sich früh genug selbst abzusichern. Und so kamen die betriebliche und private Altersvorsorge hinzu. Das 3 Säulen Prinzip der Altersvorsorge stand.

Die 3 Säulen der Altersvorsorge im Überblick einer Tabelle:

Form der AltersvorsorgeDefinitionVorsorge
Gesetzliche Rente* Das Fundament der Altersvorsorge. Arbeitnehmer zahlen in die Rentenversicherung ein – sie ist Pflicht.
* Eine gesetzliche Rente wird ausgezahlt. Auch Angehörige bekommen nach Tod des Einzahlers eine gesetzliche Rente ausgezahlt.
* Bei Erwerbsminderung wird ebenfalls eine Summe gezahlt.
* Regelmäßig wird von Rentenversicherung über die erworbenen Rentenansprüche informiert und die voraussichtliche Rentenhöhe angegeben. Anhand dieser Zahlen erkennt man, ob einem die Rentenzahlung später reicht oder man eine zusätzliche Rentenzahlung benötigt.
* Gesetzliche Rentenversicherung
* Berufsständische Versorgungswerke
* Rürup-Rente
* Staatliche Beamtenversorgung
Staatlich geförderte Vorsorge* Dieser Bereich ist vor allem für Angestellte ausgelegt. Es besteht ein rechtlicher Anspruch.
* Ein bestimmter Betrag wird vom Gehalt steuer- und sozialabgabenfrei in eine Direktversicherung, Pensionskasse, ein Pensionsfonds, Direktzusage oder Unterstützungskasse eingezahlt.
* Maximale Höhe pro Jahr 2976 Euro.
* Bei Nichtabschluss einer Direktversicherung können weitere 1800 Euro in die betriebliche Altersvorsorge umgewandelt werden.
* Betriebliche Altersvorsorge
* Riester-Rente
Private Altersvorsorge* Der Verbraucher legt regelmäßig Geld in eigener Altersvorsorge an.
* Unterstützung bekommt er durch Versicherungsmakler.
* Lebensversicherung
* Fondsgebundene Lebensversicherung
* Aktien
* Aktien-Indexfonds
* ETF
* Immobilien
* Zusätzliche Rentenversicherung

Welche Formen der Vorsorge gibt es für Angestellte?  

Angestellte haben eine große Auswahl an möglichen Altersvorsorge Formen, um zusätzlich für die Grundrente vorzusorgen. Nachfolgend stellen wir Ihnen die Möglichkeiten anhand einer Infografik vor.

Infografik, Altersvorsorge Angestellte, Anlagemodelle Altersvorsorge, Basisrente, Riester-Rente, Betriebliche Aletrsvorsorge, Private Rentenversicherung
Altersvorsorge für Angestellte – diese Möglichkeiten haben Sie © Thomas Wellmann

Möchten Sie mehr zu den einzelnen Altersvorsorgeformen lesen:

Riester-Rente: Alle Fakten zur staatlich geförderten Altersvorsorge

Rürup-Rente: Vorteile und Nachteile der Basis-Rente

Private Altersvorsorge mit Immobilien

Neben den klassischen Möglichkeiten, privat fürs Alter vorzusorgen, werden Immobilien immer interessanter. Dabei ist nicht nur die eigene Immobilie bares Gold wert, wenn man in Rente geht. Vorsorgen schon vor Renteneintritt mit Immobilien und sich dadurch ein kleines Vermögen aufbauen, das ist Trend und rentabel.

Zu unterscheiden sind folgende Immobilienarten für die Altersvorsorge für Angestellte und alle anderen:

  • eigene Immobilie
  • vermietete Immobilie

Dennoch sind auch hier wichtige Punkte zu beachten und man sollte sich hier Unterstützung von einem Profi holen.

Private Altersvorsorge mit Aktienfonds

Private Altersvorsorge mit Aktienfonds bieten Anlegern die Möglichkeit, Chancen der Rendite auf dem Kapitalmarkt zu nutzen. Auch hier sollte man sich einen Fachmann an die Hand nehmen, denn man unterscheidet diesbezüglich zwischen:

  1. aktiven Fonds und
  2. passiven Fonds.

In der Regel sagt man, dass die Anlage von passiven Fonds ein besseres Ergebnis erzielt. Aber dieser Punkt ist noch nicht genau bewiesen.

Ein Preisvergleich bezüglich der Fondsart ist wichtig, denn es gibt Fonds, bei denen einen Ausgabeaufschlag fällig wird. Weiterhin sind viele Fonds mit Verwaltungsgebühren belegt, entnimmt man dem Fondsvermögen Geld.

Private Altersvorsorge mit Gold

Geld in Form einer Goldanlage erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Denn wer sein Geld in Edelmetallen anlegt, der macht dies nicht, um reich zu werden, sondern um nicht arm zu werden. Diese Form der Altersvorsorge dient der Vermögensabsicherung, da Gold eine stabile staatliche Währung ist.

Private Altersvorsorge mit Lebensversicherung

Wer seine Ruhestandsplanung mit einer Lebensversicherung absichern will, der sollte sich vorab über die Möglichkeiten informieren. Denn Lebensversicherung ist nicht gleich Lebensversicherung. Hier gibt es große Unterschiede.

Zu unterscheiden sind:

  • Risikolebensversicherung
  • Kapitallebensversicherung
  • Fondsgebundene Lebensversicherung
  • Verbundene Lebensversicherung

Altersvorsorge für verschiedene Berufs-Branchen

Zahlreiche Berufsbranchen von Angestellten bis hin zu spezifischen Berufsgruppen, haben unterschiedliche Möglichkeiten für die Rente vorzusorgen.

Tabelle Berufsbranchen und mögliche Altersvorsorge-Modelle

BerufssparteAlle Altersvorsorge-Modelle
Öffentlicher Dienst* Betriebliche Altersvorsorge (VBLU)
* Riester-Rente
* Berufsunfähigkeitsversicherung (keine Verbeamtung)
* Zusatzversorgung
* Private Altersvorsorge
* Immobilien
Gesellschafter-Geschäftsführer* Klassische Altersvorsorge (Basisrente, Berufsunfähigkeits- und
Hinterbliebenenversicherung)
* Pensionszusage
* Unterstützungskasse
* Betriebliche Altersvorsorge
* Private Altersvorsorge
* Immobilien
Lehrer* Rürup-Rente
* Riester-Rente
* Rentenversicherung
* Lebensversicherung
* Berufsunfähigkeitsversicherung
* Private Altersvorsorge
* Immobilien
Ärzte* Versorgungswerke
* Betriebliche Altersvorsorge (Angestellte Ärzte)
* Rürup (selbstständige Ärzte)
* Private Altersvorsorge
* Immobilien
Leitende*r Angestellte*r* Private Rentenversicherung
* Rürup-Rente (hohes Gehalt)
* Riester-Rente
* Betriebliche Altersvorsorge
* Geldanlagen
* Immobilien

Betriebliche Altersvorsorge für Angestellte und leitende Angestellte

Der Unterschied zwischen Angestellten und leitenden Angestellten ist die höhergestellte Position im Unternehmen. Welche betriebliche Altersvorsorge für wen am sinnvollsten ist, lesen sie folgend.

1. Betriebliche Altersvorsorge für Angestellte

Wie bereits erwähnt, hat jeder Arbeitnehmer einen rechtlichen Anspruch auf die betriebliche Altersvorsorge. Diese wird durch die Entgeltumwandlung vom Bruttoeinkommen in ein Vorsorgemodell eingezahlt.

Betriebliche Altersvorsorge, bAv, Arbeitgeberanteil, Arbeitnehmeranteil, Rente sparen mit Arbeitgeber
Die Vorteile der betrieblichen Altersvorsorge für Angestellte sind top und für jeden eine Überlegung wert

Die Vorteile einer betrieblichen Altersvorsorge sind:

  • lebenslange garantierte Rente.
  • Absicherung von Familie (Hinterbliebenenschutz).
  • Einsparungen von Steuern und Sozialabgaben.
  • Versteuerung erst bei Auszahlung der Rente.
  • Berufsunfähigkeitsschutz kann ergänzend dazu versichert werden.
  • Bei Arbeitsplatzwechsel kann der Vertrag mit übernommen werden.
  • Hartz IV darf betriebliche Altersvorsorge nicht anrechnen.

2. Betriebliche Altersvorsorge leitende*r Angestellte*r

Leitende Angestellte eines Unternehmens haben nicht nur eine große Verantwortung, sie verdienen in der Regel auch mehr als ein klassischer Angestellter.

Dabei ist zu unterscheiden zwischen:

  • Direktversicherung, Pensionskasse und Pensionsfond
  • Direktzusage
  • Unterstützungskasse

Welche Beiträge für die betriebliche Altersvorsorge für leitende Angestellte sind, hängt von vielen Faktoren ab.

  1. Alter bei Beginn der Versicherung
  2. Renteneintrittsalter
  3. Jahreseinkommen brutto
  4. Arbeitgeberzuschuss
  5. Ersparnisse (individuell), Steuerabgaben und Sozialabgaben

Ist eine betriebliche Altersvorsorge für Angestellte Pflicht?

Seit 2002 ist es Mitarbeitern erlaubt, einen Teil ihres Bruttoeinkommens in eine betriebliche Altersvorsorge zu investieren. Pflicht ist es seitens des Arbeitgebers, dies zu ermöglichen. Dieser Vorgang nennt sich Entgeltumwandlung.

Die Beiträge des Bruttogehalts sind frei von Steuern und Sozialabgaben. Arbeitgeber haben sich so die Einzahlung in die Sozialversicherung gespart. Das geht seit 2019 nicht mehr. Arbeitgeber sind verpflichtet – bei Verträgen, die ab 2019 geschlossen wurden – 15 Prozent des umgewandelten Einkommens dazuzugeben.

Hat ein Mitarbeiter alte Verträge – Abschluss vor 2019 – so muss der Zuschuss ab 2022 zur Betriebsrente zugezahlt werden.

Beste Altersvorsorge für Angestellte

Welche Altersvorsorge für wen die Richtige ist, kommt auf den Ausgangspunkt an. Die Wünsche der Zukunft, das Einkommen sowie die Lebensverhältnisse sind von Mensch zu Mensch verschieden. Deshalb muss man schauen, wo das meiste rauszuholen ist. Mein Team und ich stehen Ihnen mit Rat und Tat zur Seite – jederzeit – und auch nach Abschluss eines Vertrages.

Fazit zur Altersvorsorge für Angestellte

Fakt ist, dass die gesetzliche Rente für einen sorgenfreien Ruhestand nicht ausreichend ist. Deshalb sollte und muss man rechtzeitig anfangen, für die Altersvorsorge privat vorzusorgen. Die Generation X und Y sind schon stark davon betroffen. Der schwindende Generationenvertrag macht es der Generation Z sehr schwer. Eltern sollten ihre Kinder über den Stand der Dinge informieren und frühzeitig vorsorgen.

Autor: Thomas Wellmann – dein Versicherungsmensch

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen